zurueck                                                                                                       Gerhard Neininger


Schneesterne - Schneekristalle

erster Vorversuch


21.02.2013


RH

Duch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere Version


bedingt durch die schlechte Witterung seit November 2012 habe ich nun Schneesterne statt Himmelssterne aufgenommen:-)

dies war der erster Test wie sowas geht



Aufnahme:

Aufbau:

 RH
  • Instrument: Stereomikroskop LOMO - MBS-10 Silver Connection, Einstellung 0,6 - Licht von unten

  • Kamera: WebCam PCVC840K ToUcam PRO II Philips,  640x640  Pixel, gesteuert mit Software WcCtrl - Automatikmodus

  • Laptop: Siemens AMILLO Pro XP, Software Giotto 2.12



  • als Traeger habe ich eine CD-Huelle verwendet, die ist aber nicht so geeignet, da sie feine Kratzer aufweist,
    - inzwischen habe ich mir Platten aus einer alten Glasscheibe zugeschnitten, die sind deutlich besser

  • die Beleuchtung am Mikroskop von unten, aber nicht ueber den Kippspiegel, sondern ueber dessen weisse Rueckseite,
    so ist das Licht weicher und frei von
    Kratz- und Staubspuren

  • die Lampe fuer die Beleuchtung von unten ist zwar geregelt, aber kein Kaltlicht wie die Beleuchtung von oben,
  • desshalb habe ich diese Lampe ca. 5 cm hinter das Mikroskop lelegt, damit sich der Trager nicht erwaermt
    und die Schneekristalle schmelzen

  • die Aufnahmen entstanden im Freisitz, wo ich die Temperatur per Luftzug auf (-3C) absenkte,
  • die Aussentemperatur war (-4C)
  • die Aufnahmen wurden in PS CS4 zum Bild bearbeitet


Fazit:
als erster Versuch war ich zufrieden, was neben den krazfreien Unterlagen noch fehlt
            sind saubere alleinstehende Kristalle mit schoenen Strukturen
           
            das ist das erste mal
seit Weihnachten, dass ich auf Schneefall hoffe

 


weitere Info aus dem Internet: http://de.wikipedia.org/wiki/Schnee


zurueck