zur Galaxienseite                                       Gerhard Neininger
 
das Haupt der Medusa

Abell 21, der "Medusanebel"
und der Sternhaufen NGC 2395
im Sternbild
 Zwillinge vom 21.02.2012

 
.
(C8 EdgeHD 1430, EOS 40d, Idasfilter, 21x10 min)

Durch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere Version


ich liebe es wenn zweierlei Objekte auf einem Bild sind



Norden ist oben



Dieses Aufnahme lag ein Jahr unbearbeitet auf der Festplatte = >  Bearbeitung am 10.04.2013



zu den Objekten:

Objektname:
Medusanebel
Katalogbezeichnung:
Abell 21  (PK 205+14 1 • PN G205.1+14.2 • Sh 2-274 • Abell 21 • YM 29)
Typ:
Planetarischer Nebel
Sternbild:
Zwillinge (Gemini [GEM])

Beschreibung:

Abell 21 oder  PK 205+14 1 oder YM 29, auch bekannt als Medusa-Nebel ist ein ausgedehnter planetarischer Nebel mit geringer Flaechenhelligkeit im Sternbild Zwillinge. Seinen Eigennamen verdankt der Nebel den schlangenartigen Gasfilamente, die ans Haar der Medusa (von rechts gesehen) erinnern.


dabei handelt es sich um die abgestoßenen Gashuellen eines sonnenaehnlichen Sterns, die von dem ca. 16 mag hellen Zentralstern überwiegend in der Hα-Linie zum Leuchten angeregt wird


der Medusa-Nebel wurde 1955 unabhaengig voneinander durch George Ogden Abell am Palomar-Observatorium und Hugh M. Johnson im Rahmen des Yerkes-McDonald-Survey entdeckt.  Bis in die 1970er wurde auch erwogen, dass es sich um ein Supernovaueberrest handeln koennte. Aufgrund der berechneten Ausdehnungsgeschwindigkeit und des thermischen Charakters der Radioemission schlossen sowjetische Astronomen 1971, dass die urspruengliche Klassifizierung am wahrscheinlichsten ist

Koordinaten:
 07h 29m 02,7s / +13° 14' 48"
Helligkeit:
11,30 mag
Winkelausdehnung:
12´
Ausdehnung:
4 Lichtjahre
Entfernung:
ca. 1500 Lichtjahre


rechts auf Pos 2 Uhr:
Objektname:
offener Sternhaufen
Katalogbezeichnung:
NGC 2395
Sternbild:
Zwillinge (Gemini [GEM])
Koordinaten:
7h27m12,00s  +13°37'00,0"
Helligkeit:
8,00 mag
Winkelausdehnung:
12.0 x 12.0 '

______________________________________             

Quelle: Wikipedia            



Aufnahme:

Ort:
 Spaichingen 680m / Wuerttemberg
Zeit:
21.02.2012 22:12 - 01:42 Uhr MEZ, Seeing: maesig, Temp. (-6°C)
Belichtungszeit:
2 h 30 min 21x10 min, ISO 1600, ohne Darks
Optik:
C8 EdgeHD + Optec Lepus Reducer 0,62  Abstand C8-Chip = 100 mm
Brennweite 1430 mm
Montierung:
Vixen GP-D2, - Steuerung: Boxdoerfer MTS3-SDI schwarz
Kamera:
EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 5100K, Filter IDAS, Iso 1600,
ohne interne Darks

Timer Software (Peter Knappert)
Nachfuehrung:
OAG, DMK31 und PHD Guiding mit Laptop hp-mini
über WLan aus dem Wohnzimmer mit iPhone oder Laptop gesteuert
Bildbearbeitung:
DSS, PS-CS4

 

zur Aufnahme:     
  • da dieses Objekt sehr klein ist habe ich den speziell für solche Aufnahmen erstandenes C8 EdgeHD eingesetzt

  • dies war wieder eine der vielen Aufnahmen vom letzten Jahr, welche noch unbearbeitet auf meiner Festplatte schlummerte


weitere Info aus dem Internet zu Medusanebel 

zur Galaxienseite