zur Deepskyseite

  Der Kleiderbuegelhaufen Collinder-399 im Sternbildes Fuechslein (Vulpecula)
vom 19.08.2010
.
 (TMB Apo ø 80/480, EOS 40d 9x5min)

  Durch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere ungeschnittene Version


Objektdaten:

Der Kleiderbuegelhaufen (Collinder 399) ist ein lockerer Sternhaufen.
Der Zufall wollte es, dass sich zehn Sterne 6. bis 7. Groessenklasse zu einer Form gruppierten,
die einem umgedrehten Kleiderbuegel gleicht.

Aufzeichnungen dieses Haufens gehen schon ins 10. Jahrhundert zurueck, als der Persische Astronom Al-Sufi ihn als eine kleine Wolke bezeichnete.
Rund 1000 Jahre spaeter, im Jahre 1903, wurde er in den "Mitteilungen der Koeniglichen Sternwarte Breslau" erwaehnt.
Doch erst 1931 wurde der Kleiderbuegel vom Schwedischen Astronomen Per Collinder in den Kreis der Offenen Sternhaufen aufgenommen.
Collinder fasste die zu dieser Zeit bekannten Offenen Sternhaufen im Rahmen seiner Dissertation in einem Katalog zusammen
und verzeichnete ihn als 399. Objekt. Sein Katalog, der insgesamt 471 Offene Sternhaufen beinhaltet,
basiert auf der Durchmusterung der Franklin-Adams-Karten, dem NGC-Katalog samt seinen Erweiterungen,
sowie den Katalogen von Bailey, Melotte, Raab, Shapley, Trumpler, etc.

Es wird oft bezweifelt, ob es sich bei Cr 399 um einen echten Sternhaufen handelt und dennoch wird in der Literatur die Mitgliederzahl haeufig mit 40 oder mehr Sternen angegeben.
Hall und Landingham untersuchten 1970 die Sterne im Gebiet dieses Haufens auf eine gemeinsame und Bewegung hin.
Sie kamen jedoch zum Schluss, dass lediglich sechs helle Sterne in einem physikalischen Zusammenhang stehen
und auch keine schwaecheren Sterne mehr dazugehoeren. Nach ihren Angaben besitzt der Haufen ein Alter von etwa 200 Mio. Jahren.

Ende der Achziger Jahre des 20. Jahrhunderts untersuchten Pavlovskaya und Filipova Sternhaufen, welche im Raum eine gemeinsame Bewegung ausführen.
Sie kamen zum Ergebnis, dass Cr 399 und etwa 10 andere Sternhaufen eine Gruppe bilden.
Zu dieser Gruppe gehören u.a. NGC 6633, 6709, 6882, 6885, IC 4665 und die Plejaden.

Der Kleiderbuegelhaufen befindet sich etwa in 300 Lichtjahren Entfernung und bewegt sich mit etwa 18 km/s auf uns zu.
Er steht vor einer Dunkelwolke, welche er teilweise anleuchtet.


Aufnahme:


- Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg, Garten

- Datum: 04.06.2010 21:37 - 23:20 MESZ, Seeing: schlecht, (13°C)

- Optik: Refraktor TMB Apo ø 80/480 + TMB-WO-Flattner -> Brennweite 480 mm auf GP-D2-Montierung

- Kamera: EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 5100K, Iso 800, ohne Filter, Timer Software (Peter Knappert)

- Belichtungszeit: 45 min bestehend aus 9 Aufnahmen a 5min, interner Dark => Ausloesezeit = 90 min

- Nachfuehrung: OAG, DMK31 und Guidemaster

- Bildbearbeitung:
- gestackt und bearbeitet und geschnitten in PS CS4
 
   zur Aufnahme:
dies war eigentlich eine Testaufnahme bei sehr schlechten Bedingungen, viele Schleierwolken und heller Mondschein,
(habe mehr Aufnahmen erstellt und nur die besten 9 Stk. verwendet),

mit meinem TMB um den Flatterabstand (hier 14,5 mm) zu testen,
da die Bilder, welche ich bisher mit dem TMB erstellt hatte, bisher immer unrunde Sterne in den Ecken hatten,




weitere Info aus dem Internet zu CR399

 zurueck       zur Deep-Sky-Seite