Pferdekopfnebel IC 434 im Sternbild Orion
Pferdle

Flammen- und Pferdekopfnebel (NGC2024 und B33)

zweites Testobjekt mit meinem neuen Astronomik EOS UHC Einlegefilter

eigentlich ein reines Testbild, bestehend aus 2 Einzelaufnahmen (fuer ein gutes Bild sind ca. 10 Einzelaufnahmen erforderlich)
und sollte nur die Machbarkeit des Pferdekopfnebels mit meiner unmodifizierten EOS 30d erkunden!

IC 434 habe ich nochmals im Nov. bis Dez. 2009 mit der modifizierten EOS 40d aufgenommen


Aufnahmeort: Spaichingen, Balkon    
Aufnahmedatum: 08.01.08 21:00 – 23:15 Uhr, Temperatur: -1C
Seeing: maessig, Objekt stand ueber der Stadt, Strassenbeleuchtung, starke Luftverwirbelung verursacht durch die Heizungen


Leider konnte ich nicht mehr Aufnahmen machen, da das Objekt bei in die Naehe von Nachbars Baum kam
und dessen Weihnachtsbeleuchtung die andern 2 Bilder verfaelschten!

Trotz diesen widrigen Umstaenden war ich mit diesem Test mit nur 2 Bildern zufrieden.

Instrument: Refraktor TMB Apo 80/480 f:6 -> Brennweite 480 mm

Autoguiding: Leitstern im Leitrohr (Refraktor 70/700mm) mit WebCam und Software Guidemaster 2.0.14 beta  nachgefuehrt

Kamera: EOS 30D (unmodifiziert)    Farbtemperatur 5200k        Filter: Astronomik EOS UHC Einlegefilter    

Belichtungszeit: 30 min  bestehend aus nur 2 Aufnahmen mit je 15 min bei 800 ASA:
          fuer jede Aufnahme noch ein Dunkelabzug in gleicher Laenge wie die Belichtungszeit ausgefuehrt,
          wodurch sich die Gesamtzeit verdoppelt, also 60 min reine Ausloesezeit!
          
 
Bildbearbeitung:
    - Tif-File erstellt in PS CS2
    - Summenbild gemittelt in CCDNightXP
    - bearbeitet mit PS CS2
    - skaliert mit Gimp 2.2


zurueck       zur Galaxienseite