Hantelnebel M27 im Sternbild Fuchs vom 19.05.2009
m-27
 
Durch Klicken auf das Bild oeffnet sich die grosse Version

M 27 habe ich bereits am 05.08.07 aufgenommen


Der Hantelnebel (auch mit Messier 27 oder NGC 6853 bezeichnet, vom engl. auch Dumbbell-Nebel) ist ein
7,30 mag heller planetarischer Nebel mit einer Flaechenausdehnung von 8.0 min × 5.7 min im Sternbild Fuchs,
die Entfernung beträgt 980 Lichtjahre.
Er war der erste planetarische Nebel, der überhaupt entdeckt worden ist.
Am 12. Juli 1764 entdeckte Charles Messier diese neue und faszinierende Klasse von Objekten.

Im Fernglas ist er gerade erkennbar, im Teleskop zeigen sich weitere Strukturen. Der Zentralstern ist ein
weißer Zwerg von 13,94 mag.
Der Hantelnebel hat den Namen von seiner laenglichen Form.

Aufnahmeort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg, Balkon
Aufnahmedatum:
(19-20).05.09 2:12 – 4:09 Uhr Seeing: gut, Temperatur: 8°C
Instrument:
Refraktor TMB Apo ø 80/480 + TMBWO-Flattner + Teleconverter 1,4fach -> Brennweite 670 mm
auf GP-D2-Montierung

Autoguiding: Leitstern im Leitrohr (ED-Refraktor ø 80/560mm) mit WebCam und Software Guidemaster 2.0.25
und der MTS-3SDI Motorsteuerung von Boxdoerfer nachgefuehrt,
(Testaufnahme mit den neuen ESCAP-Motoren!
)

Kamera:
EOS 40Da (modifiziert) , Farbtemperatur 4000K, EOS-CLS-Einlegefilter
Timer Software (Peter Knappert)

7 verwendete Aufnahmen a 8min bei 800 ASA ergibt eine Belichtungszeit von 56 min
für jede Aufnahme wird noch ein Dunkelabzug in gleicher Laenge wie die Belichtungszeit ausgefuehrt,
wodurch sich die Gesamtzeit verdoppelt, also 1 Std. 52 min reine Ausloesezeit!



Bildbearbeitung:
- Summenbild gestackt in DeepSkyStacker 3.2.1
- bearbeitet in PS CS2 und Fitswork, Zoom 66%



weitere Info aus dem Internet zu M27


 zurueck       zur Galaxienseite