Ein Sternhaufen in einem Haufen Sterne -
M 35 und NGC 2158
im Sternbild Zwillinge vom 22.01.2010
.

(WO-FLT-Apo 110/770, EOS 40D, 3x5 min)

Duch klicken auf das Bild oeffnet sich die grosse Version



Es ist fuer mich immer schoen, wenn ich zwei Objekte auf einem Bild zeigen kann!


links der offene Sternhaufen M 35 und rechts der kleinere NGC 2158

M 35 hat eine Winkelausdehnung von 28 Bogenminuten und einer scheinbaren Helligkeit von +5,1 mag
mit einem Alter von rund 110 Millionen Jahren ist er ein Sternhaufen "mittleren Alters"
er ist bei besonders guten Beobachtungsbedingungen gerade noch mit dem bloßen Auge erkennbar,
die Anzahl der Sterne wird mit 513 angegeben

NGC 2158 rechts im Bild, befindet sich nur etwa 15' suedwestlich von M 35, er hat zwar die Form eines Kugelsternhaufens, ist jedoch ebenfalls ein offener Sternhaufen, er besitzt einen Durchmesser von 5' und eine scheinbare Helligkeit von +8,6 mag, seine Sterne sind ueber 1 Milliarde Jaher alt

waehrend M35 von juengeren, heissen blauen Sternen dominiert wird, besteht NGC 2158 vorwiegend aus alten roten Riesen


eigentlich sollte dies nur eine Testaufnahme bei  (-2,5°C) mit dem FLT-Refraktor nach dessen Justierung werden,
dann gefiel mir das Bild jedoch so gut, dass ich es doch zeigen moechte, obwohl das Bild verrauscht ist

es herschten sehr schlechte Bedingungen, duesig, der Halbmond stand hoch am Himmel und Nachbars Hoflicht schien genau ins Tele 
und ich hatte nur 3 Aufnahmen a 5 min erstellt

die Aufnahme sollte ich unter guten Bedingungen wiederholen



Aufnahme:
- Optik: Refraktor WO-FLT Apo ø 110/770 f:7 +  WO-TMB-Flattner
auf GP-D2-Montierung

- Kamera:
EOS 40D (modifiziert) , ISO 800, Farbtemperatur 5100K, ohne Filter, Timer Software (Peter Knappert)

- Belichtungszeit: 15 min, 3 Aufnahmen a 5 min

- Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg, Balkon

- Datum: 22.01.2010 19:30 -20:05 Uhr MEZ,

- Nachfuehrung: OAG, DMK31 und Guidemaster

 - Bildbearbeitung: Summenbild in DeepSkyStacker erstellt, - minimal bearbeitet in PS




weitere Info aus dem Internet zu M35 NGC2158

 zurueck       zur Galaxienseite