zur Galaxienseite                                       Gerhard Neininger
 
Markarjan'sche Kette (Markarians Chain)
 
Zentrum des Virgo Galaxien Superhaufens

 
vom 07.03.2011
 
.
(FLT 110/770, EOS 40d, IDAS, 9x12 = 108 min)

Durch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere Version


zur Uebersicht Mosaik mit dem Bild vom M87 vom 14.04.09 mit dem TMB80/480: hier


die Markarjan’sche Kette ist eine Ansammlung von Galaxien im Virgo-Haufen, die die Form einer leicht gekruemmten Kurve hat, sie ist nach dem Astrophysiker Benjamin Markarjan benannt, der sie in den 1970er Jahren intensiv beobachtete,

zur Markarjan’schen Kette im engeren Sinne gehoeren die Galaxien M 84 (NGC 4374), M 86 (NGC 4406), NGC 4435, NGC 4438, NGC 4461, NGC 4473 und NGC 4477

ausser NGC 4406, die sich der Erde mit einer Radialgeschwindigkeit von etwa 244 Kilometer/Sekunde naehert, entfernen sich die anderen Galaxien mit Geschwindigkeit von 70 bis 2200 Kilometer/Sekunde von der Erde

Quelle: Wikipedia


die Galaxien sind sehr klein,
die groesste M 86    hat eine Winkelausdehnung von 10,23′ 6,76′  Helligkeit +  8,9 mag   Entfernung (56 4) Mio. Lj
          die kleinste IC 3388 hat eine Winkelausdehnung von   0,6′    0,3′    Helligkeit +15,5 mag   Entfernung          81 Mio. Lj 



Aufnahme:
- Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg, Garten

- Datum: 07. auf 08.03. 2011 02:12 - 5:14 Uhr MEZ, Seeing: gut, Temp. (-4C bei 50% rel. Luftfeuchtigkeit)

- Optik: Refraktor WO-FLT Apo 110/770 f:7 +  WO-TMB-Flattner auf GP-D2-Montierung

- Kamera:
EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 5100K, Filter IDAS-LP2-FF, Timer Software (Peter Knappert)

- Belichtungszeit: 1 h 46 min best. aus 9 Aufn. 12 min, ISO 1600, int. Dark, => Gesamtzeit = 3 h 32 min
1 Flat

- Nachfuehrung: OAG, DMK31 und Guidemaster

- Bildbearbeitung:
- gestackt und bearbeitet in PS CS4

 

weitere Info aus dem Internet   zu  Benjamin Markarjan   Markarjan’sche Kette    M86    M84

zur Galaxienseite