zu DeepSky                                       Gerhard Neininger
 
fuenf schoene offene Sternhaufen im Sternbild Kassiopeia vom 28.10.2011

NGC 633,
NGC 659, M103, Trumpler 1, Czernik 4
 
.
(TMB 80/480, EOS 40d, IDAS Filter, 11x10 min)

Durch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere Version



diese Gegend wird wie meine letzte Aufnahme des
Eulenhaufen selten gezeigt,
in unmittelbarer
Naehe befindet der beruehmte Doppelsternhaufen H & Xi
der die Schau stiehlt:-(



links oben NGC 633
Helligkeit: 7.10, Winkeldurchmesser: 16.0 x 16.0 'Durchmesser 15'
ein relativ junger Sternhaufen
wurde am 3. November 1787 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt


unterhalb NGC 659
Helligkeit: 7.90, Winkeldurchmesser: 5.0 x 5.0 '


rechts unten M 103 = NGC 581 auch als "kleiner Weihnachtsbaum" bekannt
Helligkeit: 7.40
Flaechenhelligkeit: 11.00
Winkeldurchmesser: 6.0 x 6.0 '
Entfernung:
8500 Lj
Messier 103 war das letzte offiziell zum Messier-Katalog hinzugefuegte Objekt


Trumpler 1, rechts oben ca 50mm vom rechten und oberen Rand der kleine
der durch eine enge Kette aus vier helleren Sternen hervor tritt,
Winkeldurchmesser: 4.5 Bogenminuten
  2200 Parsec
der hellste Stern ist 10.0 mag
Alter 25,000,000 Jahre
liegt etwa 0,5° nordoestlich von M 103



Czernik 4 ca. 25mm ueber Trumpler1
Groeße: 3.0 x 3.0 '
so sternarm, dass er garnicht als Sternhaufen auffaellt

 
Quelle: Wikipedia



Aufnahme:
- Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg
- Datum: 28.10.2011 22:22 - 2:15 Uhr MESZ, Seeing: gut, Temp. (3°C) BLZ: 11x10 min

- Optik:
Refraktor TMB Apo ø 80/480 + TS-Flattner auf GP-D2-Montierung

- Kamera: EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 5100K, ISO 800, IDAS-Filter, int. Dark, Timer Software (Peter Knappert)

- Belichtungszeit: 1h 40 min bestehend aus 11 Aufnahmen a 10 min, interner Dark, => Ausloesezeit = 3h 10min

- Nachfuehrung: OAG-9mm (neu), DMK31 und PHD

- Bildbearbeitung:
- gestackt, B-V-Kalibriert und Gradienten erstmals in Regim
- bearbeitet PS CS4

 

weitere Info aus dem Internet zu  NGC663   NGC659  M103  Trumpler_1  

zur Galaxienseite


Besonderheit:

dies ist die erste ernste Aufnahme mit dem neuen TS-Flatner und dem neuen 9mm-M48-OAG,
welche ich auf der AME erstanden habe,
habe das Problem, dass der Flattner im OAZ verkippt:-(

dies ist die erste Aufnahme, welche ich in Regim gestackt, B-V-kalibriert und Gradienten entfernt habe


zur Aufnahme:

ich hatte das Tele um 18 Uhr aufgebaut, aber als es dunkel wurde, wurde es bei uns wiedermal neblig:-(

um 22 Uhr wurde es dann doch noch
klar, der Mond war weg:-)
wie meine letzte Aufnahme vom Eulenhaufen hatte ich wieder Probleme, da das Objekt nahe dem Zenit stand

Montiereung in Ostlage, obwohl ich die 300mm lange Sauelenverlaengerung auf dem Stativ, sowie ein 50mm Distanzstueck im Kopf der
Montierung eingebaut hatte, wuerde
gegen 1:45Uhr die EOS an der Sauelenverlaengerung anstehen,
damit ich doch vorbei komme habe ich kurz vorher den Batteriegriff der EOS abgenommen,
 
gegen 2 Uhr ging ich in's Bett und stand um 3:30 Uhr
auf, die Batterie der EOS war leer:-(

beim Betrachten der Bilder stelle ich noch
unrunde Sterne durch Bildfeldrotation fest,
wie ich erst viele Tage spaeter feststellte, war die Ursache eine stark verdrehte Skala des Polsuchers:-(