zur Galaxienseite                                       Gerhard Neininger
 
die Sternhaufen M35, NGC 2158 und IC 2157 im Sternbild Zwillinge
vom 21.03.2012

 
.
(FLT 110/770, EOS 40d, CLS 10x8 min)


Durch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere Version


Norden ist auf 11 Uhr





Sterne hier mit Spikes, in PS erzeugt

.

normalerweise mag ich keine Spikes um die Sterne, da sie eigentlich Bildfehler sind,
das flaue Bild wird durch die Spikes etwas aufgepaeppt




Dieses Aufnahme lag ein Jahr unbearbeitet auf der Festplatte = >  Bearbeitung am 27.03.2013

Position:
.
Quelle: Wikipedia


zu den Objekten:

Sternhaufen M35 links:
ein wunderschoener reichhaltiger offener Sternhaufen im Sternbild Zwillinge, nahe dem Sommerpunkt,
mit einer Winkelausdehnung von 28 Bogenminuten und einer scheinbaren Helligkeit von +5,1 mag
ist er bei besonders klarem Himmel schon mit bloßen Auge erkennbar,

er steht beim Fuß des rechten Zwillings (Sterne μ, η und 1 Gem)

M 35 wurde bereits
1745 von John Bevis und Philippe Loys de Chéseaux unabhaengig voneinander entdeckt,
1764 trug ihn Charles Messier als Nr. 35 in seinen beruehmten Nebelkatalog ein

unterhalb rechts von M 35 ist noch der
offener Sternhaufen NGC 2158


Sternhaufen NGC 2158 Bildmitte:
NGC 2158 befindet sich nur etwa 15' suedwestlich von M 35, er hat zwar die Form eines Kugelsternhaufens, ist jedoch ebenfalls ein offener Sternhaufen,
er besitzt einen Durchmesser von 5' und eine scheinbare Helligkeit von +8,6 mag,
seine Sterne sind ueber 1 Milliarde Jaher alt

waehrend M35 von juengeren, heissen blauen Sternen dominiert wird, besteht NGC 2158 vorwiegend aus alten roten Riesen


Sternhaufen IC 2157 rechts auf Pos 2 Uhr:
IC 2157 ist sehr locker und hat wenige Mitglieder, seine Helligkeit liegt bei 8,4 mag.

______________________________________             

Quelle: Wikipedia            



Aufnahme:
  • Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg

  • Zeit: 21.03.2012 21:42 - 22:55 Uhr MEZ, Seeing: gut, Temp. (4°C)

  • Belichtungszeit: 1 h 20 min 10x8 min, ISO 1600, ohne Darks

  • Optik: Williams Optik Fluorstar FLT 110/770 Triplet APO-TMB-Design + WO-TMB-Flattner, Abstand 116

  • Montierung: Vixen GP-D2, - Steuerung: Boxdoerfer MTS3-SDI schwarz

  • Kamera: EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 5100K, Iso 1600
                                        Timer Software (Peter Knappert)

  • Nachfuehrung: OAG, DMK31 und PHD Guiding mit Laptop hp-mini
                                                                   über WLan aus dem Wohnzimmer mit iPhone oder Laptop gesteuert

  • Bildbearbeitung:  bearbeitet und gestackt in PS-CS4
                                      die Bearbeitung hat mir Schwierigkeiten verursacht, Versuche mit CCDStack2 und DSS schlugen fehl,
                                      hatte immer Probleme mit den Sternfarben, so musste ich die Bilder manuell in PS stacken,
                                      aber auch hier gefalle mir die Sternfarben nicht,
                                      auch eine manuelle B-V-Kalibrierung in Regim brachte nicht den gewuenschten Erfolg
              

 

zur Aufnahme:

  • eine Aufnahmeserie 10x5 min, nicht verwendet
                                          

  • dies war wieder eine der vielen Aufnahmen, welche noch unbearbeitet auf meiner Festplatte schlummerte



dieses Objekt habe ich bereits am 22.01.2010 aufgenommen, siehe hier:



weitere Info aus dem Internet zu M 35   NGC 2158 

zur Galaxienseite