m-42-widefield_2.html
































meine Lieblingsobjekte-

der Orion- und Pferdekopfnebel als Widefieldaufnahme!


Nachdem ich mich bereits am 26.12.08 und am 03.01.09 mit wenig Erfolg an diesem Objekt versucht habe, hab ich es nun nochmals
versucht, diesesmal nicht vom Balkon, (wegen der eingeschraenkten Sicht durch Baume), sondern im Garten.
Es waren widrige Umstaende, Temperatur am Ende der Aufnahmeserie (-15), bei den am Ende geplanten laenger belichteten
Aufnahmen stand der Orion ueber den Haeuser, das Licht der Strassenbeleuchtung reflektierte an den Abgasen der Heizungen,
so dass diese Aufnahmen nicht zu gebrauchen waren.
Die gesammte Ausruestung war von Eis ueberzogen nur die Optik vorne war durch die Taukappenheizung eisfrei,
die Motoren hatten Muehe die schwergaengige  Montierung nachzufuehren,
den Laptop hatte ich unter einem Karton abgedeckt und mich hatte ich in einem dicken Teppich eingewickelt. 


Aufnahmeort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg

Aufnahmedatum: 18.02.09  22:19 - 0:45 Uhr, Seeing: maessig, Temperatur: (-15C)
Instrument: 
Canon EF 70-200/2.8 L USM bei 200mm, Blende 4

Autoguiding: Leitstern im Leitrohr (
Refraktor TMB Apo 80/480 f:6) mit WebCam und Software Guidemaster 2.0.25
     und der Powerflex MTS-4S Motorsteuerung von Boxdoerfer nachgefuehrt

Kamera: EOS 40D (H-Alpha modifiziert), Farbtemperatur 4000K, Filter: 
EOS CLS Einlegefilter
     ausgeloest mit der von Peter Knappert selbst entwickelten DSLR-Timer Software

Belichtungszeit: 63 min  bestehend aus 10 Aufnahmen a 3,5 min, 9 Aufnahmen a 2 min
und 2 Aufnahmen a 5 min bei 800 ASA
     fr jede Aufnahme wird noch ein Dunkelabzug in gleicher Laenge wie die Belichtungszeit ausgefuehrt,
     wodurch sich die Gesamtzeit verdoppelt, also 2h 6min  reine Ausloesezeit!

Bildbearbeitung:
    - Summenbild erstellt in DSS
    - bearbeitet mit Fitswork und PS CS2



weitere Info aus dem Internet zu M42       

zurueck       zur Galaxienseite