zur Galaxienseite                                       Gerhard Neininger
 
Whirlpool- oder Strudelgalaxie M 51 mit-Supernova-2011dh
in den Jagdhunden vom 05
.06.2011
 
.
(FLT 110/1080, EOS 40d, ohne Filter 3x25 min)

eine bessere Aufnahme von M51 ist in Bearbeitung,
dieses Bild soll nur die Position der Supernova zeigen


die Whirlpool-Galaxie M51 ist eine bekannte Spiralgalaxie mit deutlich ausgepraegter Spiralstruktur im Sternbild Jagdhunde.
M51 hat eine scheinbare Helligkeit von  8,40 mag und eine Winkelausdehnung von 11,2 x 6,9 Bogenminuten, - rund ein Drittel der Breite des Vollmonds, die Entfernung betraegt etwa 31 Millionen Lichtjahre

M51 hat einen wechselwirkenden Begleiter NGC 5195 mit einer Winkelausdehnung von 5,8 x 4,6 Bogenminuten und eine Helligkeit von  9,6 mag

in M51 findet derzeit eine außergewöhnlich aktive Sternentstehung statt, die vermutlich durch die Gezeitenwechselwirkung mit NGC 5195 verursacht wird, deswegen hat die Galaxie einen hohen Anteil junger und massereicher Sterne, die aber mit einigen Millionen Jahren nur vergleichsweise kurzlebig sein werden
Quelle: Wikipedia
____________________________________________________________________


Am 1. Juni 2011 leuchtete in ihrem Außenbereich ein "neuer Stern" auf, der spektroskopisch rasch als
 Supernova-Explosion vom Typ II

erkannt wurde. Er leuchtet mit einer Helligkeit von rund 14 mag und liegt somit auch in der Reichweite von Amateurteleskopen und CCD-Kameras.
Bei einer Supernova-Explosion vom Typ II sind in einem massereichen Stern von mehr als acht Sonnenmassen die Fusionsreaktionen im Kern erloschen, und es hat sich ein Kern aus Eisen gebildet. Dieser wird ploetzlich instabil und bricht in Sekundenbruchteilen zu einem Neutronenstern oder einem Schwarzen Loch zusammen. Dabei entsteht im Zentrum des Sterns eine starke, sich nach aussen ausbreitende Stosswelle, die in den aeusseren, nicht kollabierten Schichten des Sterns extreme Fusionsreaktionen ausloest, die schliesslich den Stern innerhalb von Stunden auseinander reissen. Fuer wenige Tage bis Wochen kann eine Supernova dieses Typs heller leuchten als die gesamte Galaxie mit ihren mehreren hundert Milliarden Sternen.

Quelle: Sterne und Weltraum
____________________________________________________________________



Aufnahme:
- Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg
- Datum:
04.02- 05.06. 2011 Seeing: eine Stunde gut, dann wieder schlecht

- Belichtungszeit:
3x25 min ohne Darks

- Optik:
Refraktor WO-FLT Apo ø 110/770 + WO-TMB-Flattner auf GP-D2-Montierung

- Kamera: EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 5100K, ISO 800, ohne Filter, Timer Software (Peter Knappert)

- Nachfuehrung: OAG, DMK31 und Guidemaster

- Bildbearbeitung:
- gestackt in DSS, bearbeitet in PS CS2

 

weitere Info aus dem Internet zu  M 51

zur Galaxienseite