NGC 7331 mit Stephans Quintett vom 20.09.2007
NGC 7331
 

NGC 7331 ist eine Spiralgalaxie mit der Flaechenausdehnung von 10,7'  4,4' und einer scheinbaren Helligkeit von +9,5 mag im Sternbild Pegasus. Die Galaxie wurde am 5. September 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt

Im der rechten unteren Bildteil ist schwach noch das Stephans Quintett zu erkennen. Das Stephans Quintett ist nach
ihrem Entdecker Edouard Stephan oder auch als Hickson 92 bekannt und ist mit 300 Millionen Lichtjahren viel weiter
entfernt als NGC 7331 und besteht aus den Einzelgalaxien NGC 7317, 7318A / B, 7320 und 7319.
Mit diesem Objekt wollte ich die Qualitaet meines Refraktors testen!

Aufnahmeort: (Villingen-Schwenningen, Schwarzwald, 800 m Hoehe) Aufnahmedatum: 20.09.07 22:19 – 23:55 Uhr
Seeing: gut, Temperatur: 3C

Instrument: Refraktor TMB Apo 80/480 f:6 -> Brennweite 480 mm

Autoguiding: Leitrohr (Refraktor 70/700mm) mit WebCam und Software Guidemaster 2.0.14 beta

Kamera: EOS 30D (unmodifiziert) Farbtemperatur 4800k / ISO 800 / Filter: kein

Belichtungszeit: 3015 sec ( 50 min) bestehend aus 7 Aufnahmen:
3x360 / 1x440 / 1x515 / 2x490 sec + int. Dark, also 100 min reine Ausloesezeit!

Tif-File erstellt in ZoomBrowser EX
Summenbild gemittelt in CCDNightXP
bearbeitet und weichgezeichnet mit PS CS2
ausschittvergroessert mit Gimp 2.2


weitere Info aus dem Internet zu NGC 7331

 zurueck       zur Deepskyseite