zurueck zur Mondseite
Mond mit starker Libration am 25.10.2012 20:02 Uhr MESZ
Mond
(FLT 110/1770, EOS 30d, 1/50s, ISO 160)

Duch klicken auf das Bild oeffnet sich die groessere Version


zur vollen Bildschirm - Ansicht mit Taste F11



hier habe ich den linken Rand kuenstlich aufgehellt
Mond


zum Aufnahmezeitpunkt hatte der Mond eine starke Libration,
dadurch werden Objekte am rechten
und unteren Rand sichtbar, welche normalerweise verborgen sind,
z.B das Mare Marginis und das Mare Smythii sowie das Mare Australe

abgesehen von kleineren Abweichungen, den Librationsbewegungen – sind von einem Punkt der Erdoberflaeche
immer dieselbe Mondseite zu sehen,
wegen der Libration und der Parallaxe, sprich durch Beobachtung von verschiedenen Punkten etwa bei Mondaufgang und Monduntergang,
sind von der Erde aus insgesamt knapp 59 % der Mondoberflaeche einsehbar (Quelle Wikipedia)
 
Libration heute noch staerker, in Breite: -5.59,  in Laenge: 6.36 (am 22.10.12: -5.58,  6.29)


zur Aufnahme:
 nachdem ich vor drei Tage den Mond mit der starken Libration aufgenommen hatte,
nutzte ich vor dem angekuendigten Schneefall nochmals die Gelegenheit:-)



Aufnahme:

Seeing: starker Dunst, +6C

Ort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg, Balkon

Kamera: EOS 30 (unmodifiziert), 1/50 sek., ISO 160, Farbtemperatur 5100K

Instrument: Refraktor WO- FLT 110/770 Triplet APO TMB-Design f:7 + Baader-FFC => Brennweite = 1770 mm

Bildbearbeitung
mit DPP+PS CS2


Monddaten zum Aufnahmezeitpunkt: (Quelle Card du Ciel)

Datum: 2012-10-25 20h02m00s

Entfernung: 388 314.1 km
Durchmesser: 30.8 '    3476 km

Kulmination: 22h11m +4030'

Helligkeit: -11.32
Beleuchteter Anteil: 0.847
Phase: 46
Positionswinkel: -23.3
Libration in Breite: -5.59
Libration in Laenge: 6.36
Inklination zur Sonne: -0.64
Ephemeris: DE405






  zurueck zur Mondseite



BEA: in DPP Farbtemp 4700K, PS: usm-25-50-0, usm-100-2,5-2, Shadow/highl Sh 0 / High15, Level 0-1-245, Ko+1, geschnitten