Astronomie  Gerhard Neininger


Partielle Sonnenfinsternis (Sofi) am 20.03.2015

zur vollen Bildschirm - Ansicht mit Taste F11

Duch klicken auf das Bild oeffnet sich jeweils die groessere Version

Animation:
Sofi

Start 9:27   Maximum 10:37   Ende 11:47 Uhr MEZ    SW-Animation hier:


interesant wie die Sichel sich scheinbar dreht!






Sofi   SW-Bild hier:








Fotomontage zur Erklaerung:
Sofi

die Sonne hatte zu diesem Zeitpunkt einen
scheinbaren Durchmesser von 32,12- der Mond 33,76
Bogenminuten,
das heist der Mond erschien etwas groeser als die Sonne

der Mond schob sich von rechts vor der Sonne vorbei wodurch diese
teilweise verdeckt wurde

der Mond ist dabei nicht sichtbar, da wir gegen
die grelle Sonne blicken
er von hinten angestrahlt wird und uns seine Schattenseite zeigt

so habe ich zur Demonstration mein Vollmondbild vom 19.01.2011

in das Sonnenbild von der maximalen Bedeckung eingefuegt









maximale Bedeckung um 10:37 Uhr
der Mond bedeckt die Sonne bei uns zu ca. 70%
   Sofi
in der Vergroesserung (2 x auf Bild klicken) sieht man deutlich das Mondrandprofil


Verlauf der Finsternis:  alle Zeiten MEZ
* Kontakt 9:27 Uhr: Mond bedeckt die Sonne oben rechts
* Maximum 10:37 Uhr: Mond bedeckt die Sonne bei uns zu ca. 70%
* Ende: 11:47 Uhr: Mond beendet Bedeckung


dieses Mal hatte ich Glueck!!
fuer diesen Freitag 20.03.2015 war endlich mal schoenes Wetter angesagt,
so baute ich schon am Vortag die Ausruestung auf meinem Balkon auf
 und stellte die Daten
an der Kamera ein,
welche ich von der letzten Sonnenaufnahme uebernahm


so sah die Sonne am Donnestag durch die Wolken aus
man beachte die Sonnenflecken links und rechts:-)

FLT


am Freitagmorgen um acht Uhr kam die Sonne ueber Nachbars Haus,
da konnte ich weiter Testaufnahmen erstellen

insgesammt erstellte ich 122 Bilder, - vom Verlauf der Finsternis 92 Stueck,
wovon ich aber nur 24 Bilder fuer Mosaik und und ca 32 fuer die Animation verwendete






Aufbau und Ausruestung:

FLT



FLT

Refraktor: William Optics FLT-110/770 Triplet APO 3 Element Luftspalt, TMB Design

darueber Canon EOS 30d mit Canon EF 70-200 2,8 L USM



zum Schutz gegen die Sonnenstrahlen mit Herschel Prisma, Lunt 2-Zoll

Herschel Prismen, auch Solar Prismen

sind fr die Beobachtung der Sonne mit Refraktoren bestimmt,
ca. 95% des Sonnenlichtes werden ausgeblendet
und auf eine Keramikplatte geleitet,
der Rest steht dem Beobachter zur Verfuegung,
durch Verdrehen des Polarisationsfilter und dem starken Graufilter
kann das Sonnenlicht dann auf das gewuenschte Ma reduziert werden

FLT
 





zum besseren Einstellen mit Liveview die Canon EOS 40D, astromodifiziert
mit OWB-Filter fuer normale Farben
FLT
                                                         das Teleskop und die Keramikplatte wurde nicht warm!






Aufnahmeort: Spaichingen 680m / Wuerttemberg, Balkon


Optik: Refraktor FLT Apo 110/770 auf GP-D2-Montierung
- Herschel Prisma, Lunt 2-Zoll, 1:50-Grau- und Polarfilter
Flansch am FLT umgedreht, damit der Fokusweg ausreicht, siehe hier
Foto: Canon EOS 40d (mod) + WOB-Filter, ISO 100, 1/1000s, Einzelbilder,

Bildbearbeitung:
die Bilder sind nicht bearbeitet, ausser:

die Einzelbilder in PS:
   - vertikal gespiegelt, da das Herschel Prisma das Bild verdreht
   - auf das erste Bild ausgerichtet,
fuer eine deckungsgleiche Animation
   - zugeschnitten
   -
beschriftet
   - orange eingefaerbt, ( Image-Adjustments-Photo Filter 100%),  mir gefallen orange eingefaerbte Sonnen-Bilder
   - eine Collage aus 24 Einzelbilder erstellt

   -
32 Einzelbilder als *.gif-Files gespeichert
   - mit dem "Microsoft GIF Animator"
mit dem letzten Bild beginnend eine Animation erstellt



Kurzlink:http://goo.gl/e54yIy

zurueck